· 

Amsterdam

In der Altstadt - etwas schief
In der Altstadt - etwas schief

Das Schiff von Stavoren nach Enkhuizen geht um 10.25. Ich habe also genügend Zeit. Wie die Tage vorher ist es dunkelgrau, nur etwas kälter und windiger. Aber auf dem Schiff ist es warm. 21 € kostet die Überfahrt für die 25 km lange Strecke über das Ijsselmeer.


Kurz vor 12 bin ich drüben und starte noch warm eingepackt. Aber ziemlich schnell bin ich warm und kann wieder auf Normal umstellen. Die Strecke führt anfangs direkt am Damm, danach aber entlang einer Bundesstraße südwärts Richtung Amsterdam. Unterwegs passiere ich die Stadt Hoorn, die in der Innenstadt ein paar Häuser mit spektakulär schrägen Fassaden hat. Die scheinen auf die Straße herein zu fallen.

Nach knapp 60 km bin ich in Amsterdam auf dem Campingplatz Zeeburg, der auf einer Insel mitten in einem breiten Kanal liegt. 

Zur Innenstadt sind es 6 km, die ich anschließend zu Fuß zurück lege. Das Rad hat heute und morgen Pause. 


Schon beeindruckend, wie die Radler die Stadt beherrschen. Als Fußgänger heißt es permanent 'Obacht'. Vor allem, weil auf einigen Strecken auch Snorfitzer (Roller) unterwegs sind. 

Morgen heißt es:Beine hochlegen. Weiß nur noch nicht, wie das gehen soll, wenn das Rad Pause hat. 




Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Krischan (Mittwoch, 14 Juli 2021 22:44)

    Moin mein Lieber, jeden Abend oder am Morgen freue ich mich über Deine Berichte.
    Ich wünsche Dir einen schönen freien, an- und aufregenden Tag in Amsterdam - und dann eine schöne Weiterfahrt.
    Heute habe ich übrigens meine zweite (Kreuz-, also Biontech-)Impfung bekommen. Ich hatte gestern bei meinem Hausarzt leise angefragt und gleich für heute einen Termin bekommen.
    Sonst gibt's nich viel Neues.
    Du kuckst nie bei Threema nach - wozu schreibe ich denn da????????????????????????????????????????????
    Bis zum näxten Mal.
    Liebe Grüße
    Christian